des ist gwesn

Petersberg mähn und rechan

In der Woche nach Maria Himmelfahrt, wurden auf dem Petersberg die Hangwiesen von Peter Astl (Hohe Asten) und Mitgliedern des Trachtenvereins D´Falkastoana Flintsbach gemäht.

In den frühen Morgenstunden machten sich heuer 17 Männer, mit ihren Sensen und Freischneidern auf, um die steilen Hänge zu mähen. Bereits einige Tage vorher bearbeitete Peter Astl und Sepp Wieland jun. die leicht zugänglichen Wiesen mit dem Mähwerk, bzw. Motormäher.

In der darauffolgenden Woche traf sich eine kleinere Gruppe, um das nach Kräuter duftende Heu zusammenzurechan, damit es der Astenbauer abholen konnte.

An dieser Stelle ein herzliches „Vergelt´s Gott“ an alle Helfer und dem Petersberg-Wirt für die guade Brotzeit, jeweils nach getaner Arbeit!